Session 5 - Bioethanol – Potenziale erkennen und nutzen - 18. Internationaler Fachkongress für Erneuerbare Mobilität "Kraftstoffe der Zukunft 2021" 18.-22.-01.2021

Auf dem ersten digitalen Fachkongress für erneuerbare Mobilität „Kraftstoffe der Zukunft“ vom 18. bis 22. Januar 2021 ist eine Session den aktuellen Fragestellungen und Forschungsergebnissen rund um Bioethanol gewidmet. Als Beimischung zu Benzin oder als Reinkraftstoff ist Bioethanol der weltweit am stärksten verbreitete Biokraftstoff. Am zweiten Tag des Fachkongresses steht Bioethanol daher im Fokus einer Session mit Experten aus Forschung und Unternehmen in den USA und Deutschland.

 

Nachhaltige Biokraftstoffe aus Anbaubiomasse sind im Verkehrssektor ein unverzichtbarer Beitrag zur Sicherung einer nachhaltigen und erneuerbaren Mobilität. Bioethanol aus europäischen Agrarrohstoffen wie Zuckerrüben, Futtergetreide oder Lignozellulose zeichnet sich durch stetig steigende Emissionseinsparungen aus. Damit helfen Bioethanolbeimischungen zu fossilen Kraftstoffen dabei, die verkehrsbedingten Emissionen spürbar zu senken.

Folgende Vorträge werden in der Session “Bioethanol – Potenziale erkennen und nutzen“ am 19.  Januar 2021 ab 11.30 Uhr gehalten:

Untersuchungen otto- und dieselmotorischer Kraftstoffe unter RDE-Testbedingungen an Serienfahrzeugen
Anja Singer, Hochschule Coburg,
eröffnet die Session mit ihrem Vortrag zu Untersuchungen verschiedener otto- und dieselmotorischer Kraftstoffe an Serienfahrzeugen mit portablen Emissionsmessgeräten (PEMS) in Realverbrauchsrunden gemäß der Real Driving Emissions (RDE) Gesetzgebung. Die Forschungsergebnisse zeigen, dass sowohl otto- als auch dieselmotorische Alternativkraftstoffe einen positiven Einfluss auf die Emissionen der untersuchten Testfahrzeuge haben können.

Alterungsverhalten und Mischungsverhalten von Alkoholen in Ottokraftstoffen und Diesel
Karin Brendel von der OWI, Science for Fuels GmbH
(vorher Öl-Wärme-Institut), wird in Ihrem Vortrag die Ergebnisse von Versuchen des sogenannten C3-Mobility Verbundprojekts vorstellen. Im Rahmen des Projektes wurden Untersuchungen zu verschiedenen Mischungen aus Methanol in Benzin und Diesel durchgeführt. Ziel war es, eventuelle Wechselwirkungen zwischen den Mischungskomponenten aufzudecken, die während der lagerungsbedingten Alterung auftreten können.

Ethanolbeimischungen in Ottokraftstoffen: Positive Auswirkungen auf Emissionen und Gesundheit
Dr. Steffen Mueller, UIC Energy Ressources Center in Chicago (USA)
betreibt unter anderem Lebenszyklusanalysen zu den Emissionen verschiedener Biokraftstoffe. In seinem Vortrag wird er den positiven Einfluss von Bioethanolbeimischungen auf die Emissionen im Verkehr beleuchten.

Umwandlung von Bioethanol zu Biobutanol – hochwertige Chemikalien und Flugkraftstoff
Dr. Kapil Lokare, Gründer von Methuselah Holding UG (Berlin) und Berater für erneuerbare Energien,
der unter anderem an der Humboldt Universität zu Berlin tätig war, wird sein Konzept zur Umwandlung von Bioethanol zu Biobutanol und den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten vorstellen. 

Auf dieser Website verwenden wir Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf "Alle Cookies erlauben" klicken, stimmen Sie der Speicherung von allen Cookies auf diesem Gerät zu. Unter "Auswahl erlauben" haben Sie die Möglichkeit, einzelne Cookie-Kategorien zu akzeptieren. Unter "Informationen" finden Sie weitere Informationen zu den Cookie-Einstellungen.

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Mit diesem Cookie erlauben Sie das Einbinden von Google Maps und Videos von YouTube .
Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.