Vortragende auf dem Internationalen Fachkongress

Übersicht der bestätigten Referenten


#
Dieter Bockey

Union Zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP)

1986: Diplom für Agrarwissenschaften, Universität Göttingen

1987: Lehrer an der Landwirtschaftsschule Coesfeld und Paderborn der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

1988 – 1989: Referent an der Deutschen Landjugendakademie (heute Andreas-Hermes-Akademie) des Deutschen Bauern-verbandes

1990 – 1992: Referent beim Bund der deutschen Landjugend (BDL) für Agrar- und Weinbaupolitik

Seit 1993: Fachreferent bei der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP)

1993 – 2000: zuständig für die Fachkommissionen Raps, Sonnenblumen, Körnerleguminosen und begleitende Projekt-förderung sowie für den wissenschaftlichen Beirat der UFOP.

Zugleich zuständig für die Umsetzung der Biodieselstrategie der UFOP – Markteinführung, Absatzförderung und Öffentlichkeitsarbeit von Biodiesel als Reinkraftstoff und Beimischungskomponente zu Diesel (B7).

Seit 2005 zuständig für die UFOP-Fachkommission „Biokraftstoffe und Nachwachsende Rohstoffe“ (wissenschaftliche Projektvorhaben / Öffentlichkeitsarbeit) sowie für Fragestellungen zur Umsetzung der Erneuerbare Energien- und Kraftstoffqualitätsrichtlinie u.a. zu den Schwerpunkten Nachhaltigkeitsfragen, Ökobilanzierung, iLUC.

Die UFOP initiierte die Gründung der Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel e.V. (AGQM)

-  Geschäftsführer von 12/1999 bis 03/2013.

#
Dr. Claus Bonsen

E.ON Bioerdgas GmbH

Nach dem Studium des Maschinenbaus und der Promotion am Lehrstuhl für Thermodynamik der Ruhr-Universität Bochum startete Claus Bonsen im Jahr 2002 als Entwicklungsingenieur bei der damaligen Ruhrgas AG. Seit 2003 beschäftigt er sich im E.ON Konzern in verschiedenen Funktionen und Positionen mit der Einspeisung von Biogas ins Erdgasnetz. Nach der Gründung der E.ON Bioerdgas GmbH im Jahr 2007 war er zunächst für den Fachbereich Engineering & Technology zuständig. Seit 2013 ist er bei der E.ON Bioerdgas GmbH als Leiter Portfoliomanagement für das Biomethan-Handelsgeschäft und den Vertrieb verantwortlich.

#
Karin Brendel

OWI Science for Fuels gGmbH

Karin Brendel begann nach ihrem ab-geschlossenen Chemiestudium an der RWTH Aachen mit der Arbeit bei der OWI Science for Fuels gGmbH. Dort beschäftigt sie sich seit viereinhalb Jahren mit verschiedenen Projekten im Bereich ‚Flüssige Energieträger‘.  

Besonders intensiv setzt sich Karin Brendel mit Drop-In-Fähigkeit neuer Komponenten, dem Alterungsverhalten von Brenn- und Kraftstoffen sowie mit Ablagerungsbildung auseinander. Zurzeit arbeitet sie als Projektleiterin an mehreren Forschungsprojekten in diesem Themenbereich, und promoviert über die Untersuchung von Alterungsverläufen in Heizölen mithilfe eines Onlinesensors. 

Abseits der Arbeit singt sie im ‚chor cantiamo aachen‘ und ist gern sportlich aktiv. 

#
André Brosowski

Deutsches Biomasseforschungszentrum (DBFZ)

André Brosowski schloss ein Diplomstudium der Geographie an der Universität Leipzig ab und steht kurz vor dem Abschluss seiner berufsbegleitenden Promotion in den Wirtschaftswissenschaften. Seit 2011 arbeitet er als Wissenschaftler am DBFZ im Themengebiet der Wirkungsanalyse. Er beschäftigt sich hierbei vor allem mit den Möglichkeiten und Grenzen der Bioökonomie aus Sicht der Biomasseverfügbarkeit. Seit 2018 leitet er die interdisziplinäre Arbeitsgruppe „Ressourcenmobilisierung“ und entwickelt/koordiniert zahlreiche nationale/internationale Forschungs-/Beratungsprojekte. In den letzten Jahren hat er gemeinsam mit zahlreichen Partnern ein sektorenübergreifendes Monitoring für die Potenziale und aktuelle Nutzung von biogenen Reststoffen, Nebenprodukten und Abfällen etabliert.

#
Cornelius Claeys

Stratas Advisors

Herr Claeys ist ein in Brüssel ansässiger Analyst, der für Biokraftstoffe und alternative Kraftstoffe in Europa verantwortlich ist. Bei Stratas Advisors konzentrieren sich viele seiner Analysen auf die Auswirkungen, die Gesetzgebung und Marktentwicklungen auf die Aufnahme kohlenstoffarmer Verkehrskraftstoffe haben. Zuvor arbeitete Cornelius in Saudi-Arabien, wo er Untersuchungen über die wirtschaftlichen Auswirkungen von Gesetzesreformen im Energiesektor durchführte. Darüber hinaus verfügt er über Erfahrungen in der GD Handel der Europäischen Kommission, in Brüssel ansässigen Think Tanks und internationalen Wirtschaftsmedien. Cornelius hat einen Abschluss in Angewandter Wirtschaft: Wirtschaftsingenieurwesen und einen Master in Europäischen Studien der Universität Löwen. Er ist in Belgien geboren und spricht fließend Niederländisch, Englisch, Französisch und Spanisch.

Auf dieser Website verwenden wir Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf "Alle Cookies erlauben" klicken, stimmen Sie der Speicherung von allen Cookies auf diesem Gerät zu. Unter "Auswahl erlauben" haben Sie die Möglichkeit, einzelne Cookie-Kategorien zu akzeptieren. Unter "Informationen" finden Sie weitere Informationen zu den Cookie-Einstellungen.

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Mit diesem Cookie erlauben Sie das Einbinden von Google Maps und Videos von YouTube .
Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.