Vortragende auf dem Internationalen Fachkongress

Übersicht der bestätigten Referenten


Prof. Dr. Nicolaus Dahmen

Institut für Katalyseforschung und -technologie (IKFT)

Nicolaus Dahmen hat Chemie an der Ruhr-Universität Bochum studiert. Nach seiner Promotion auf dem Gebiet der Mischphasenthermodynamik 1992 ging er an das damalige Forschungszentrum Karlsruhe (heute KIT), wo er sich als Gruppen- und Abteilungsleiter mit Hochdruckprozessen für chemische Reaktionen und neue Trenntechniken beschäftigte. In 2005 übernahm er die Projektleitung zum Aufbau der bioliq-Pilotanlage zur Erzeugung synthetischer Kraftstoffe aus Biomasse und die dazu gehörige Forschungsabteilung zur am heutigen Institut für Katalyseforschung und –technologie (IKFT). Er habilitierte 2010 zum Thema Prozessentwicklung mit überkritischen Fluide an der Universität Heidelberg und wurde 2014 als Leitendender Wissenschaftler am KIT zum Professor für das Thema Konversion Nachwachsender Rohstoffe an der KIT-Fakultät für Chemieingenieurwesen ernannt. Wissenschaftlich arbeitet er an der thermischen Verflüssigung von Biomasse mittels Verfahren wie Schnellpyrolyse, hydrothermaler Verflüssigung und Hydrosolvolyse.

#
Dr.-Ing. Robert Daschner

Fraunhofer UMSICHT

Dr.-Ing. Robert Daschner ist seit 2015 Leiter der Abteilung Erneuerbare Energien bei Fraunhofer UMSICHT. Nach seinem Studium des Maschinenbaus an der Fachhochschule Regensburg im Jahr 2008 promovierte er 2014 an der Technischen Universität München.
Seine Expertise und sein Hauptbetätigungsfeld ist die Verwertung von biogenen Reststoffen mit Fokus auf die thermo-chemische Umwandlung. Die Optimierung von Technologien, eigene technische Entwicklungen und die Emissionsminderung sind Teil der Forschungsaktivitäten in der Abteilung Erneuerbare Energien bei Fraunhofer UMSICHT.

 

#
Johannes Daum

NOW GmbH

Johannes Daum ist seit Januar 2016 für die NOW Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie GmbH in Berlin tätig, anfangs als Programm Manager Infrastruktur Strom, seit Anfang 2017 als Teamleiter Strombasierte Kraftstoffe und Programmleiter Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie.

Davor war Herr Daum von 2008 bis Ende 2015 als Referent Politik für den Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie in Berlin tätig. Vorherige Tätigkeiten für den Bundesverband Erneuerbare Energien und das ifeu Institut für Energie- und Umwelttechnik haben den Grundstein für sein Engagement im Bereich der erneuerbaren Energien gelegt. Bereits während des Studiums der Chemischen Technik an der HS Mannheim, das 2007 mit dem Abschluss zum Diplom-Ingenieur (FH) endete, hat Herr Daum sich auf Umwelttechnologien und erneuerbare Energien spezialisiert.

#
Rianne de Vries

GoodFuels. Better world.

Als Government and Business Lead ist Rianne für das Stakeholder- und Projektmanagement des GoodFuels-Innovationsportfolios sowie für den Aufbau und die Umsetzung der GoodFuels-Lobbystrategie verantwortlich. Die Innovationsprojekte sind der Schlüssel für die Entwicklung neuer nachhaltiger mariner Biokraftstoffe und die Beschleunigung des Übergangs zu einem kohlenstofffreien Transportsektor. Neben dem Management dieser Projekte gibt Rianne den Anstoß für neue Projekte, indem sie Experten aus Industrie, Regierung und Wissensinstituten zusammenbringt. Bevor sie zu GoodFuels kam, arbeitete Rianne als Beraterin im Bereich Innovationsmanagement. Sie beriet Kunden aus dem maritimen Transportsektor zu ihrer Innovationsstrategie und entwickelte Innovations-Roadmaps und Geschäftsmodelle.

#
Harmen Dekker

European Biogas Association

Harmen Dekker arbeitet seit fast 15 Jahren im Bereich der Nachhaltigkeit und widmet sich der Eindämmung des Klimawandels. Er hat seine Karriere im Wasser- und Gassektor aufgebaut, wo er verschiedene Managementpositionen innehatte. Nach 5 Jahren Tätigkeit bei DMT Umwelttechnik tritt er der EBA bei. Als Manager für Geschäftsentwicklung arbeitete er an der Expansion des Biogassektors in neue geographische Regionen. Während dieser Jahre konzentrierte er sich auch auf die Implementierung neuer Techniken zur Verwertung von Biogas, wie z.B. Bio-LNG. Zu diesen Aufgaben gehörte die Analyse zukünftiger Möglichkeiten zur Herstellung von Bio-Methanol und Biokunststoffen.

Auf dieser Website verwenden wir Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf "Alle Cookies erlauben" klicken, stimmen Sie der Speicherung von allen Cookies auf diesem Gerät zu. Unter "Auswahl erlauben" haben Sie die Möglichkeit, einzelne Cookie-Kategorien zu akzeptieren. Unter "Informationen" finden Sie weitere Informationen zu den Cookie-Einstellungen.

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Mit diesem Cookie erlauben Sie das Einbinden von Google Maps und Videos von YouTube .
Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.