Bioethanol und Biomethan als nachhaltige Kraftstoffbeimischungen

Klimafreundlicher Kraftstoff für Verbrennungsmotoren: Diesel und Benzin lassen sich nicht nur aus Erdöl, sondern auch aus Energiepflanzen gewinnen. Bioethanol ist in Deutschland ein wichtiger erneuerbarer Kraftstoff. Auch Biomethan ist eine emissionsarme Alternative zu fossilen Kraftstoffen. Welche Rahmenbedingungen in Deutschland und Europa für beide Biokraftstoffe gelten und wie die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten aussehen, diskutieren Experten online auf dem 19. Internationalen Kraftstoffkongress in den relevanten Sessions am 26. und 28. Januar 2022.

Bioethanol lässt sich anstelle von Benzin in Ottomotoren als reines Ethanol, Kraftstoffbeimischung oder mit anderen Alkoholen wie Methanol als Biokraftstoff verwenden. Welche neuen Einsatzmöglichkeiten sich für den aus vergorenem Zucker gewonnenen alternativen Kraftstoff künftig ergeben und welche Materialverträglichkeit Benziner aufweisen, wird in der Session “Bioethanol – Potenziale erkennen und nutzen“ diskutiert. Der Themenblock startet am Mittwoch, den 26. Januar 2022 um 9:00 Uhr.

Biomethan stammt aus Biogasanlagen, in denen organische Materialien vergoren werden. Im Themenblock „Biomethan international“ diskutieren Wissenschaftler und Akteure aus der Praxis anhand von Beispielen aus West-, Nord- und Osteuropa den aktuellen internationalen Stand der Technik und ökonomische Rahmenbedingungen für den Einsatz von Bio-LNG und -CNG. Ebenso wird potenzieller Handlungs- und Entwicklungsbedarf aufgegriffen. Die Session schließt am Mittwoch, den 26. Januar, um 11: 30 Uhr unmittelbar an die Bioethanol-Session an.

Wie die technologischen und ökonomischen Aspekte der Bio-LNG Produktion in Deutschland aussehen und welche innovativen Prozessketten in Entwicklung sind, erläutern Branchenexperten in der Session „Biomethan als Kraftstoff" am Freitag, den 28. Januar. Der Themenblock beginnt um 11:30 Uhr.

Die drei Sessions bestehen aus jeweils vier Vorträgen. Interessierte erhalten noch bis zum 30. November rabattierte Tickets im Wert von 570 Euro. Studierende können Tickets im Wert von 70 Euro erwerben. Der Internationale Fachkongress findet vom 24. Bi 28. Januar statt. Das vollständige Programm, Anmeldemöglichkeiten sowie Informationen zu den Referenten gibt es unter www.kraftstoffe-der-zukunft.com.

Auf dieser Website verwenden wir Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf "Alle Cookies erlauben" klicken, stimmen Sie der Speicherung von allen Cookies auf diesem Gerät zu. Unter "Auswahl erlauben" haben Sie die Möglichkeit, einzelne Cookie-Kategorien zu akzeptieren. Unter "Informationen" finden Sie weitere Informationen zu den Cookie-Einstellungen.

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Mit diesem Cookie erlauben Sie das Einbinden von Google Maps und Videos von YouTube .
Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.